Startseite Mitsegeln Allgemeines Psychologie Ziele Impressum

Reiserouten und Generelles zum Mitsegeln Kojencharter Griechenland und türkische Küste

Also: Es ist beim Mitsegeln oder Kojencharter KEIN Bedienungspersonal an Bord ein  Segeltörn heißt "selbst aktiv sein" von A wie "Aufräumen" bis Z wie "Zieh mal an der Schot"...schneller,schneller,schneller
Ausnahmen sind, wenn man eine Yacht mit Crew und Koch, Köchin oder Matrose oder Deckshand gebucht hat?

Kommandos: man sollte auch den manchmal etwas rauhen, aber herzlichen Ton an Bord eines Segelschiffes nicht persönlich nehmen, sondern ein gerüttelt Maß an Toleranz und Bereitschaft mitbringen, auch Dinge anzunehmen, die man nicht sofort einsieht.


Termine:  
flexibel ab Mai bis Mitte November

Reiseroute:
Starthafen ist Kos oder Bodrum, wahlweise ab der Luxusmarina von Turgut Reis oder Bodrum Stadtmarina.

Wir segeln entlang der türkischen Küste, und besuchen antike Stätten wie Knidos, Efesus, den Geburtsort von Sankt Nikolaus Patara, Kaunos, die versunkene Stadt Kekova und natürlich Orte wie Marmaris und das zauberhafte Göcek im Fethiye Golf Skopea.

Auf dem Törnplan unserer Segelyacht stehen auch griechische Inseln, im östlichen Mittelmer die des Dodekanes, wir segeln aber auch in die Kykladen, möglich sind Törns nach Kreta und viele Routen mehr!

Viele und ausgiebige Landausflüge bringen uns Land und Leuten und der örtlichen Gastronomie, vor allem in den Häfen und Buchten an der türkischen Küste, näher, auch häufige Buchten- und Hafentage sind geplant, jedoch keine "Meilenfresserei"

Wind und Wetter bestimmen unseren Tages- und Törnablauf
Die Reiseroute kann sich aus Wettergründen ändern.
Es kann durchaus mal tagelang bei blauem Himmel Starkwind ( > 6 Bft) geben,
und da bleibt man dann im Hafen oder der schützenden Bucht.
 
Die Routen sind daher auch als unverbindliche Planung zu verstehen und können sich jederzeit ändern!
 
Kabinenbelegung:
Paarweise je 2 in 1 Kabine, .
Bevorzugt Gruppen oder Familien (2 x 2 in Kabine)
     
Die  Altersgruppe der Mitsegler und Mitseglerinnen  sollte eine Bandbreite von 15 Jahren nicht überschreiten, wobei bei jüngeren Teilnehmern und Teilnehmerinnen zwischen 25 und 40 Jahren) eher maximal 10 Jahre, bei älteren Mitseglern in der Altersrange Ende 30 bis Ende 50 auch 15 Jahre nicht nachteilig sind. Größere Altersunterschiede müssen sind nachteilig sein, aber es ist eher wahrscheinlich, dass eine Crew in ähnlicher Altersgruppe auch ähnliche Interessen und Ziele hat.

Ich bin als Skipper kein Langweiler, aber auch kein Partylöwe (mehr),der sich bis morgens um 4 oder 5 rumtreibt. Ich habe es gerne relaxt und entspannt. Dazu ein Gläschen Rotwein und gutes Essen.

Wenn wir aber z.B. in einem Ort sind, und die Crew möchte gerne ausgiebig feiern - gerne, solange die Bordruhe gewahrt und die Nachbarn nicht gestört werden.-

Saufgelage im Cockpit und Gegröhle bis in die späte Nacht empfinde ich als nicht akzeptabel, was nicht heißt, dass man flüstern müsste, aber wer Party machen will, findet sicher einen anderen Ort.